Slider

Kreisfeuerwehrbereitschaft 2 führt Zweitagesübung durch

KFB 2 übte im fernen Haselünne


Landfkreis (dw)   Die 2. Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Diepholz führte am 17. und 18. August 2013 ihre Jahresübung wieder als Zweitagesübung durch.
Die Anfahrt zum Übungsraum wurde vom 1. Zug in Form eines Orientierungsmarsches nach Koordinaten geplant, den die Züge getrennt und mit unterschiedlichen Aufgaben ausführten. Die Anlaufpunkte hatten durchweg Feuerwehrbezug. Zum Beweis mussten sie fotografiert werden. Der ELW Twistringen überwachte und führte den Anmarsch.
Nach dem Sammeln der Züge an einem Rastplatz vor den Toren von Haselünne wurde geschlossen zur Stadthalle verlegt, um das Gepäck auszuladen und die Fahrzeuge einsatzklar zu machen.
Um 16:25 Uhr kam dann der Übungsbefehl vom Bereitschaftsführer Axel Bodenstab. In einem großen holzverarbeitendem Betrieb war die Ortsfeuerwehr Haselünne zu unterstützen. Nach einer Einweisung durch Stadtbrandmeister Markus Schüler und seinem Führungsteam wurden die Aufträge verteilt.
Der 1. Zug erhielt den Auftrag zur Wasserförderung. Zum Löschteich eines Pflanzenmarktes war eine lange Wegstrecke von 1.200 m zu verlegen und zu betreiben.
Der 2. Zug übernahm mit Unterstützung aus dem 4. Zug den Wassertransport im Pendelverkehr von einem 2,5 km entfernten landwirtschaftlichen Betrieb, der sowohl über einen Löschteich als auch einen Bohrbrunnen mit Tiefenpumpe verfügte. Die Familie Wilbers stellte beides zur gerne Verfügung.
Der 3. Zug unterstützte die Feuerwehr Haselünne bei der Brandbekämpfung.
Die Koordination der Übung übernahm die Technische Einsatzleitung Süd.
Gegen Ende der Übung um 18:30 Uhr kamen der RW und der RTW bei der Rettung von zwei ‚Betriebsangehörigen’ zum Einsatz. Beide Dummies waren unter Baumstämmen eingeklemmt. Auch diese Aufgabe wurde zügig und erfolgreich gelöst.
Nach dem Abbau und erfolgten Klarmeldungen wurde wieder zur Stadthalle verlegt. Dort hatte die Feuerwehrküche des Landkreises Diepholz die Verpflegung vorbereitet. In der Stadthalle, in mitgeführten Zelten und auf Ladeflächen wurden die Nachtlager vorbereitet.
Der Rückmarsch startete am nächsten Morgen um 09:30 Uhr.
Die Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Haselünne funktionierte reibungslos. Danke für die Vorbereitungen und den herzlichen Empfang.

img 4672img 4676img 4687img 4696img 4697
 

img 4698img 4707img 4708img 4711

img 4716

img 4717

img 4720

img 4721

img 4722

img 4729

img 4731

img 4732

img 4733

img 4735

img 4736

 

img 4737

 

img 4738

img 4740

img 4743

img 4744

img 4747

img 4748

img 4754

img 4758

img 4759

img 4760

img 4762

img 4763

img 4765

img 4768

img 4775

img 4777

img 4782

 

img 4791

img 4792

img 4793

img 4794

img 4796

img 4800

img 4803