Slider

Dienstbesprechung der Leiterinnen und Leiter der Kinderfeuerwehren im Landkreis Diepholz

Kinderfeuerwehrtag soll geplant werden

Barrien (dw)  „Bereits fünfzehn Kinderfeuerwehren gibt es in unserem Landkreis“ so Iris Specht, die Leiterin des Fachbereiches im Kreisfeuerwehrverband bei ihrer Begrüßung am 23.11.2013. Sie hatte zur Dienstbesprechung für die Leiterinnen und Leiter der Kinderfeuerwehren in die FTZ nach Barrien eingeladen. Zur Tagesordnung gehörten neben dem Umgang mit Statistikbögen, der Lehrgangsplanung für die Gruppenleiterinnen und -leiter auch die Informationen für den Erhalt der Jugendgruppenleiterkarte, kurz Juleica. Inhaber dieser Karte können Unterstützungen für ihre Kinderfeuerwehren beim Landkreis beantragen.
Beachtlich war die Vielzahl der Aktivitäten die die Gruppenleiterinnen und Gruppenleiter sich für ihre Kinderfeuerwehren ausgedacht hatten. Neben dem Besuch des Kreisjugendzeltlagers, anderer Feuerwehren und der örtlichen Polizei standen eigene kleine Zeltlager, Laternenfeste, Basteltage, Theaterspiel und vieles mehr auf dem Programm. Zoobesuche, Kinotage, Geocaching und Aktivitäten an den Feuerwehrtechnischen Zentralen wurden ebenfalls angeboten. Der gute Zulauf zu den Kinderfeuerwehren erforderte stellenweise eine Teilung der Gruppen, um den pädagogischen Zielen gerecht werden zu können. Dies alles ist nur mit den vielen ehrenamtlichen Betreuern zu leisten, die sich in ihrer Freizeit um die  Belange der Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren kümmern und ihnen die Arbeit der freiwilligen Feuerwehren näher bringen. Alle Teilnehmer waren sich darüber einig, die Planungen für einen Kreiskinderfeuerwehrtag aufzunehmen.

 2013-11-23 kinderfeu barrien