Slider

KFB 1 blickt auf Hochwasserjahr zurück

Elbehochwasser zentrales Thema des Jahresabschlusses der KFB1

Landkreis (mt) – Am Dienstag den 26.11.2013 fand die Jahresabschlussbesprechung der Führungskräfte der Kreisfeuerwehrbereitschaft 1 des Landkreis Diepholz in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Barrien statt. Zentrales Thema der Veranstaltung war der Einsatz der Bereitschaft beim Elbehochwasser 2013 im Landkreis Lüchow-Dannenberg. Neben dem Dank für den Einsatz aller beteiligten Kräfte ging es in den Berichten und Grußworten aber auch um gesammelte Erfahrungen und Verbesserungspotentiale für kommende Einsätze. Die neuen Führungsfahrzeuge der Bereitschaften, es wurden in 2013 je ein VW Amarok für jede Bereitschaft in den Dienst gestellt, haben sich beim Einsatz an der Elbe bereits bewährt. Es gibt eben aber auch Stellen, die für PKW nicht zugänglich sind. Hier hatte der stellv. Bereitschaftsführer Reiner Dühnfort eine an der Elbe aufgeschnappte Idee anderer Einsatzkräfte, unmittelbar nach der Rückkehr in den Landkreis in kleinem Kreis berichtet. Unternehmer Frank Meyer aus Groß Mackenstedt fand diese Idee ganz hervorragend und spendete sogleich das neue Einsatzfahrrad in Form eines Klapprades. Die Sachspende nahm der Bereitschaftsführer Thomas Erdt dankend entgegen. Thomas Erdt hatte zuvor in seinem Jahresbericht noch einmal Daten und Fakten zum Hochwassereinsatz vorgetragen und dankte dem Landrat Cord Bockhop für die tolle Geste, dass die beteiligten Einsatzkräfte ca. zwei Wochen nach dem Einsatz zu einem Spargelessen vom Landkreis eingeladen wurden. Dieses stellte heraus, weil erfahrungsgemäß andere Anerkennungen, wie z.B. eine Hochwassermedaille des Landes Niedersachsen, immer etwas Zeit benötigen, bis sie die Feuerwehren erreicht haben und der Bezug zu der geleisteten Arbeit dadurch oft verloren geht. Der anwesende Leiter des Fachdienstes 32 des Landkreises, Klaus Speckmann, nahm den Dank auf um ihn dem Landrat auszurichten. Zuvor hatte er den Anwesenden kurz einen Abriss über die Projektaktivitäten des Fachdienstes gegeben, die einen Bezug zur Feuerwehr haben, darunter den Neubau von Rettungswachen und den Umbau der Leitstelle, der bis Ende 2014 abgeschlossen sein soll. In diesem Zusammenhang bat er die Anwesenden auch um Verständnis, weil die vollständige Umstellung auf Digitalfunk eben auch von diesem Projekt abhängt und auch wenn er den Wunsch der Feuerwehr nach einer zügigen Umstellung verstehe, der Termin aus den genannten Gründen bei Anfang 2015 bleiben werde. Parallel zu diesen Themen werde ab dem nächsten Jahr auch an der Ablösung der alten analogen Alarmierungstechnik gearbeitet, so Speckmann weiter. Thomas Erdt berichtete neben dem Hochwassereinsatz  auch von der 2-Tages-Übung, die die Einsatzkräfte zur Sauergasreinigungsanlage der Exxon Mobil Production in die Vogtei, nahe der Landkreisgrenze, geführt hatte. Axel Bodenstab, der selbst Leiter der KFB 2 und beruflich bei der Betriebsfeuerwehr der Exxon Tochter ist, hatte diese Übung mit einem kleinen Team ausgearbeitet und dabei nicht nur drei Ausbildungsstationen für die Fachzüge Wassertransport, Wasserförderung und Technische Hilfe vorgesehen, sondern auch eine Übung mit Gefahrgut für den Gefahrstoffzug geplant. 2014 plant man nun wieder eine kleinere gemeinsame Übung, eine 2-Tages-Übung sei eine Option für 2015, so Thomas Erdt abschließend. Auch Personalveränderungen gab es zu verkünden. Auf Grund des gestiegenen Aufwandes für die Ausbildung und Aufgaben im Gefahrstoffzug hat die Führung der Bereitschaft einen zweiten stellvertretenden Zugführer ernannt. Frank Kanther, der als Leiter der Gefahrgutstaffel praxiserprobt ist, nimmt diese Aufgabe zusätzlich war. Der stellv. Zugführer des Wassertransport-Zuges Martin Bickel stellt sein Amt aus persönlichen Gründen zur Verfügung. Dort wird es in den kommenden Wochen eine Neubesetzung geben. Frank Kanther wurde zum Abschluss der Veranstaltung von Abschnittsleiter Michael Wessels zum Hauptlöschmeister befördert, Zugführer Steffen Wolff zum Oberbrandmeister. Im Anschluss an die Versammlung wurde das neue Dienstfahrrad von Thomas Erdt und Reiner Dühnfort noch in der FTZ Probe gefahren.

IMG 5087-001

Foto v.l.n.r: Steffen Wolff, Thomas Erdt, Frank Kanther, Reiner Dühnfort, Michael Wessels