Slider

Digitale Alarmierung

 . . . im Landkreis Diepholz.


 ACHTUNG - WICHTIG                                                                             

DME Probealarm

 

Testalarmierungen sind nie Einsätze. In der Probe-/Testphase, können diese Testalarmierungen auch noch öfters vorkommen. Wir weisen auf den unteren Teil der Seite - Bereich "Wichtig" - hin. Bei Testalarmierungen keine Anrufe in der Leitstelle oder bei den Feuerwehr-Technischen Zentralen, sondern bei dem jeweiligen Führungsbereichen der Ortsfeuerwehren sowie Freiwilligen Feuerwehren im Landkreis Diepholz.


- 24.03.2021

Die neuen Alarm- und Ausrückeordnungen (AAO) der Ortsfeuerwehren treten ab den jetzigen Tag in Kraft. Hiermit tritt auch die geplante Alarmierung über die DME's in Kraft. Also schaut ob die RIC-Vergabe klappt so den jeweiligen Einsatzstichworten nach der neuen AAO. Sollte es da zu Problemen kommen, dann bitte über den vorgegebenen Meldeweg weitergeben.


- 04.12.2020

POCSAG-INFO „Korrekturen DME Auslieferung und RIC-Änderungen“ mit der Bitte um Weiterleitung an alle DME-Träger im Landkreis Diepholz.


- 18.11.2020

Inbetriebnahme des „Empfangstest“ für DME im Landkreis Diepholz - Start ab 18.11.2020 - Empfangstest für die DME im Landkreis Diepholz bedeutet,dass ein zusätzlicher RIC auf dem DME  aktiviert  wird. Es  wird hierdurch kein  anderer  RIC  deaktiviert,  alle  „scharfen“ Alarmierungen z.B. für die Ortsfeuerwehr werden weiterhin vom DME empfangen. - Näheres in diesem Schreiben (Info POCSAG - Empfangstest) dazu.


- 12.11.2020

Die DME-Alarmierungen gegen 11:00 Uhr, waren alles Testalarmierungen. Stand auch so im Display.


- 07.11.2020

Der erste Probealarm war am jetzt Samstag der 07.11.2020. Die Fachfirma hat alle dafür notwendigen Einstellungen am DAG vorgenommen, die Meldung kommt als Info (grün) mit dem Text „Monatlicher Probealarm“. Wichtig ist hier, dass der Probealarm nur für die DME ist. Probealarm für analoge Sirenen und Melder sind nicht mit den DME verknüpft. Also auch anders rum, wenn „analoger“ Probealarm ist, bleiben die DME auch stumm. Wir möchten Euch und eure Kameraden/ -innen bitten, das die DME bis Samstag 10 Uhr alle einmal neu gestartet werden, das ist auch so mit den jeweiligen Fachfirmen abgesprochen. Somit könnten wir davon ausgehen das keine DME blockiert ist.Wenn es dann einen DME gibt, der nicht auslöst, dann brauchen wir die Meldungen über den gewohnten Meldeweg. Bitte dann nichts weiter mit dem DME machen, keine weiteren Einstellungen vornehmen und auch nicht neustarten. Die jeweiligen bekannten Mitarbeiter der FTZ'en werden sich dann am Montag um die Meldungen kümmern, telefonisch Kontakt aufnehmen und das weitere Vorgehen besprechen. 

 


 Weiteres


Im Landkreis Diepholz hat die Probephase "Digitale Alarmierung" begonnen!

Die ersten "Digitalen Meldeempfänger (DME)" sind programmiert und verteilt. Sollte es Probleme bei der Alarmierung geben, dann bitte den Fehlermeldebogen ausfüllen und an die angegebene eMail-Adresse schicken oder die Beauftrage Digitale Alarmierungen der Kommunen oder Hilfsorganisationen kontaktieren. Bitte nicht in der Leitstelle anrufen.

Defekte Digitale Meldeempfänger sind an die jeweiligen Beauftragten für die Digitale Alarmierung der Kommunen oder Hilfsorganisationen zu geben und nicht direkt an die FTZ'en.


Hier kommt Ihr zum Download-Bereich, wo ihr um Thema Digitale Alarmierung bekommen könnt.


 

Wichtig:

Wir weisen drauf hin, das die analoge Alarmierung - Funkmeldeempfänger und Sirene - weiterhin die Hauptalarmierung sind. Daher sind weiterhin die analogen Funkmeldeempfänger zu tragen.

Die neue digitale Alarmierung ist in der Probe- und Testphase. Die digitalen Meldeempfänger (DME)  sind zwar auch zu tragen, funktionieren aber hier und da eventuell noch nicht.