Slider

Kreisfeuerwehrbereitschaft 1 stellt sich auf veränderte Anforderungen ein

Ehrennadel für Reiner Bischoff
IMG 2044 1 2v. l. n. r.: Leiter Fachdienst Bevölkerungsschutz vom Landkreis Diepholz Klaus Speckmann, stellv. Abschnittsleiter Nord Thomas Meyer, Dirk Drazenovic, Thomas Türke, Reiner Bischoff, Kreisbrandmeister Michael Wessels, Bereitschaftsführer Thomas Erdt und stv. Bereitschaftsführer Carsten Schlung  Barrien (dw) Die organisatorischen Veränderungen in der Kreisfeuerwehrbereitschaft 1 (KFB 1) stellte Bereitschaftsführer Thomas Erdt anlässlich des Jahresabschlussdiestes in der FTZ Barrien vor. Weitere geländegänginge und wendige Fahrzeuge ergänzen die Bereitschaft für mögliche Alarmierungen bei größeren Wald-, Flächen- und Moorbränden. Die hohe Anzahl solcher Einsatzszenarien in den vergangenen beiden Jahren machen dies notwendig. Damit stieg die die Gesamtstärke der KFB mit den unterstützenden Gruppen Wasserrettung und Logistik Nord auf 160 Feuerwehrfrauen und -männer. Eine Alarmierung führte die KFB mit Teilkräften zu einem Vegetationsbrand in den Landkreis Vechta. Der Fachzug Gefahrgut wurde zu einem Einsatz in Seckenhausen gerufen. Mit 14 Zug- und 9 Gruppendiensten sowie einer Waldbrandübung in Melchiorshausen wurde für den Ernstfall geübt. Nach zehn Jahren als Zugführer des Fachzuges Technische Hilfe und insgesamt mehr als 30 Jahren aktiver Tätigkeit in der KFB wurde Reiner Bischoff verabschiedet. Als Anerkennung für diese außergewöhnliche Leistung im Feuerwehrwesen erhielt er aus den Händen von Klaus Speckmann, dem Leiter des Fachdienstes 38 beim Landkreis Diepholz, die Ehennadel des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze. Sein Nachfolger wird sein bisheriger Stellvertreter Thomas Türke. Neuer stellv. Zugführer ist jetzt Dirk Drazenovic.