Slider

Kreisausbildung schreibt Erfolgsgeschichte erneut fort

 

Barrien (dw)  Die Kreisausbilder des Nordkreises trafen sich am 07.01.2014 zu ihrer alljährlichen Dienstbesprechung an der Feuerwehrtechnischen Zentrale Barrien und zogen Bilanz für das Jahr 2013.
„Die Ausbildung an der FTZ Barrien ist und bleibt eine Erfolgsstory. Die Zahl der Lehrgangsteilnehmer in 2013 ist erneut gestiegen. Und zwar um 18 auf 876.“ sagte Hartmut Specht, Kreisausbildungsleiter für den Brandschutzabschnitt Nord. Dazu kam noch die vorgeschriebene Weiterbildung von 739 Atemschutzgeräteträgern in der Atemschutzübungsstrecke. 3.553 Stunden Ausbildertätigkeit waren dafür notwendig. Aber auch zahlreiche Dienstbesprechungen gehörten zu den Aufgaben der Kreisausbilder.
Bei der Lehrgangsplanung für 2014 deutet sich wieder eine Steigerung der Lehrgangsplätze an. Über 98 % der von den Städten und Gemeinden im nördlichen Landkreis beantragten Lehrgänge werden voraussichtlich berücksichtigt werden können. „Eine Zahl, mit der wir uns sehen lassen können. Ohne die gute Zusammenarbeit untereinander und mit dem Landkreis Diepholz wäre ein solches Ergebnis nicht möglich.“ so Specht.
Im Rahmen ihrer langjährigen Tätigkeit in der Kreisausbildung wurden folgende Feuerwehrmänner befördert und geehrt: Dennis Petermann (Seckenhausen), Thomas Wichmann (Kirchweyhe) Ewald Taapken und Thomas Wichmann wurden zu Hauptlöschmeistern befördert.
Frank Kanther, Manfred Ehlers, Michael Reimers und Ralf Ebert erhielten das Ehrenkreuz des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze.

2014-01-07 kreisausbilder nord

Im Bild v. l. n. r.:  Michael Reimers, Hartmut Specht, Ralf Ebert, Frank Kanther, Thomas Wichmann, Dennis Petermann, Ewald Taapken, Jörn Wittrock, Klaus Speckmann (Kreisverwaltung), Manfred Ehlers, Michael Wessels (Abschnittsleiter Nord)